ORC Webhosting GmbH Landquart/Schweiz

So verwenden Sie den SpamExperts-Spamfilter

Einleitung

Ihr ORC-Hosting-Konto, das exklusiv für Premium-Webhosting-Pakete verfügbar ist, beinhaltet eine Spamschutz-Lösung von Enterprise-Qualität, bereitgestellt von SpamExperts. Diese hochwertige Lösung kostet normalerweise CHF 4.40 pro Monat, wird jedoch für Sie völlig kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Vergleich zu den kostenlosen Spamfilter-Tools anderer Webhosts bietet SpamExperts einen weitaus effizienteren Schutz vor Spam. Darüber hinaus filtert SpamExperts auch andere Bedrohungen wie betrügerische Phishing-E-Mails und Viren.

SpamExperts bietet nicht nur Schutz vor unerwünschten Junk-E-Mails in Ihrem Posteingang, sondern sorgt auch dafür, dass ausgehende E-Mails sicher sind. Dies ist von besonderem Vorteil, da Server ohne Schutz vor ausgehendem Spam leicht auf schwarze Listen geraten können, wenn Hosting-Konten von Spammern kompromittiert werden und zum Versenden von E-Mails missbraucht werden. SpamExperts verhindert aktiv, dass solche E-Mails überhaupt versendet werden, sodass Sie eine ausgezeichnete E-Mail-Zustellung sowie einen Posteingang genießen können, der frei von Spam und Viren ist.

Unsere Absicht mit diesem Artikel ist es, Ihnen eine Anleitung zum Anmelden, Verwalten und Konfigurieren Ihres SpamExperts-Spamfilters bereitzustellen. Wir empfehlen, die voreingestellten Konfigurationen beizubehalten, da der Spamfilter bereits optimal eingestellt ist.

Wir setzen voraus, dass Sie bereits erfolgreich in Ihr cPanel-Konto eingeloggt sind.

So verwenden Sie den SpamExperts-Spamfilter

  1. Klicken Sie im cPanel-Interface auf das SpamExperts-Logo, um das Konfigurationsfenster von SpamExperts zu öffnen.
So verwenden Sie den SpamExperts-Spamfilter

2. Nachdem Sie auf das SpamExperts-Logo geklickt haben, erscheint ein Bildschirm, auf dem Ihre Domain sowie alle geparkten und Add-on-Domains, die Sie eventuell besitzen, aufgelistet sind. Klicken Sie auf den «Login»-Link neben der Domain, die Sie verwalten möchten.

Aus cPanel im Spamexperts anmelden

3. Sobald Sie «Login» ausgewählt haben, werden Sie zum Kontrollfeld Ihrer Domain in SpamExperts weitergeleitet.

So verwenden Sie den SpamExperts-Spamfilter

Das Dashboard ist in verschiedene Bereiche unterteilt, und hier sind die wichtigsten für Sie:

Protokollsuche

Mit der Protokollsuche haben Sie die Möglichkeit, alle eingehenden Nachrichten in Ihrem Konto zu durchsuchen, um zu sehen, wie SpamExperts sie bewertet hat. Sie können auch herausfinden, warum bestimmte Nachrichten abgelehnt wurden.

Spam-Quarantäne

In der Spam-Quarantäne werden potenzielle Spam-Nachrichten für 28 Tage gespeichert. Die Spam-Erkennungsgenauigkeit von SpamExperts beträgt beeindruckende 99,98 %, weshalb Sie normalerweise keinen Bedarf haben, die Quarantäne zu überprüfen. Dennoch können Sie sich einloggen und den Inhalt überprüfen, wenn Sie möchten. Die neuesten Spam-Nachrichten werden oben angezeigt, und Sie können sie nach Betreff, Absender oder Empfänger durchsuchen.

Warteschlange

Die Zustellungswarteschlange enthält Nachrichten, die darauf warten, in einen Posteingang zugestellt zu werden. Hier sehen Sie eine Liste dieser Nachrichten und den Grund, warum sie noch nicht zugestellt wurden. Sie haben auch die Möglichkeit, eine automatische Zustellung zu erzwingen. Warum wird eine Nachricht eventuell nicht zugestellt? Möglicherweise war der Posteingang voll oder der Mailserver auf dem Server war vorübergehend nicht erreichbar. SpamExperts sammelt solche E-Mails und versucht, sie so schnell wie möglich erneut zuzustellen, anstatt dem Absender eine fehlgeschlagene Zustellung zu melden.

Domaineneinstellungen

In diesem Abschnitt können Sie die maximale Anzahl von Rückläufern festlegen, die Protokollierung ungültiger Empfänger aktivieren oder deaktivieren, Kontaktdaten für die Domain definieren und die Aufbewahrungsdauer von Protokollen (standardmäßig 28 Tage) festlegen.

Domain-Statistiken

Die Statistiken für Ihre Domain bieten Ihnen einen Überblick über die Arten von E-Mails, die zugestellt oder in die Quarantäne verschoben wurden.

Filtereinstellungen

In diesem Abschnitt haben Sie die Möglichkeit, das Quarantänesystem zu steuern. Wenn Sie das Quarantänesystem deaktivieren, werden als Spam erkannte E-Mails nicht in der Quarantäne gespeichert, sondern direkt in Ihren Posteingang weitergeleitet. Sie können auch die Betreffnotation festlegen, die E-Mails hinzugefügt wird, die vom Filtersystem als unsicher eingestuft wurden. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, diese E-Mails entweder in einen speziellen Spam-Ordner in Ihrem lokalen E-Mail-Client zu verschieben oder sie mit erhöhter Vorsicht zu öffnen.

Wir raten ausdrücklich davon ab, die voreingestellten Filtereinstellungen zu ändern. Diese werden automatisch optimiert, um eine bestmögliche Filterung zu gewährleisten.

Spam melden

Im Webinterface des Spampanels finden Sie die Funktion «Spam melden». Sie können Spam-Nachrichten hochladen, um den Spamfilter zu trainieren. Dies erfolgt ganz einfach per Drag-and-Drop, indem Sie die Spam-E-Mail auf Ihrem System speichern und sie dann in den Bereich «Spam melden» ziehen. Beachten Sie, dass nur E-Mails akzeptiert werden, die von dem Cluster verarbeitet wurden, an den Sie den Bericht senden.

Schutzberichte

Periodischer Schutzbericht

Für jede Domain (oder für bestimmte Empfänger in einer Domain) können Sie tägliche oder wöchentliche Berichte erstellen lassen, die per E-Mail verschickt werden. Sie können mehrere Empfänger durch Kommata getrennt angeben. Diese Berichte können entweder als PDF-Anhänge oder Inline-HTML versendet werden. Der PDF-Bericht enthält eine Zusammenfassung von Spam- und Viren-E-Mails, die der Filterdienst für die betreffende Domain (oder Adresse) blockiert hat, sowie Informationen über das Gesamtvolumen der verarbeiteten E-Mails für diese Domain.

Der PDF-Bericht enthält auch eine detaillierte Tabelle (zu Prüfzwecken) der abgelehnten, aber nicht in die Quarantäne verschobenen Nachrichten. Diese Tabelle ist standardmäßig aktiviert, kann aber über das Webinterface deaktiviert werden, da sie für einige Domänen sehr umfangreich sein kann. Eine ähnliche Tabelle mit Nachrichten in der Quarantäne und Links zur direkten Freigabe jeder Nachricht ist ebenfalls enthalten.

On-Demand-Schutzbericht

Der On-Demand-Schutzbericht löst die Erstellung des zuvor beschriebenen Berichts aus. Die Übermittlung kann je nach Umfang des Berichts einige Minuten dauern.

E-Mail-Einschränkungen

Blockierte Erweiterungen

Mit der Option «Blockierte Erweiterungen» können Sie auswählen, welche Dateierweiterungen blockiert werden sollen.

Empfänger-Whitelist/Blacklist

Um die Filterung unter Kontrolle zu behalten, kann der Domainadministrator Empfänger in die Whitelist oder Blacklist aufnehmen.

Empfänger-Whitelist

Empfänger auf der Whitelist haben deaktivierte Filterprüfungen. Wir empfehlen, die Empfänger-Whitelist nur in Ausnahmefällen zu verwenden, beispielsweise für spezielle Adressen wie Abuse@ oder Postmaster@.

Schwarze Liste der Empfänger

E-Mails an Empfänger, die auf der Blacklist stehen, werden automatisch abgelehnt, ohne in die Quarantäne verschoben zu werden. Die Nachrichten werden mit einem 5xx-SMTP-Fehlercode abgelehnt, wodurch legitime SMTP-Server eine Bounce-Nachricht an den Absender generieren.

Besondere Verwendung

Um eine bestimmte Empfängeradresse in die Whitelist oder Blacklist aufzunehmen, geben Sie den lokalen Teil der Adresse ein. Beispiel: Wenn Ihre Domain «meinedomain.ch» ist und Sie «nofilter» in die Empfänger-Whitelist aufnehmen, werden E-Mails an «nofilter@meinedomain.ch» nicht auf Spam geprüft. Um alle Empfänger einer Domain in die Whitelist oder Blacklist aufzunehmen (damit nicht alle E-Mails an die Domain geprüft/blockiert werden), können Sie den Platzhalter «*» für den lokalen Teil verwenden.

Absender-Whitelist/Blacklist

Um die Filterung zu steuern, können Absender in die Whitelist oder Blacklist aufgenommen werden. Diese Prüfung basiert auf der von den Absendern auf SMTP-Ebene bereitgestellten MAIL FROM-Adresse, die sich von der «From:»-Adresse in der E-Mail unterscheiden kann. Wenn Sie die Kopfzeilen einer E-Mail überprüfen, finden Sie die «Envelope-from»-Adresse, die die tatsächliche Absenderadresse angibt.

Absender-Whitelist

Absender auf der Whitelist haben deaktivierte Filterprüfungen. Sie können eine bestimmte Absender-E-Mail-Adresse oder eine vollständige Absenderdomäne in die Whitelist aufnehmen. Wir empfehlen, nur die Absenderadresse zu verwenden.

Wenn Sie fragen haben zum SpamExperts-Spamfilter, kontaktieren Sie unser Support-Team. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Domain registrieren und durchstarten!

Entfesseln Sie Ihr Online-Potenzial – registrieren Sie Ihre Wunsch-Domain und legen Sie den Grundstein für Ihren digitalen Erfolg!

Domain Registrieren
Hat Ihnen diese Anleitung geholfen?