ORC Webhosting GmbH Landquart/Schweiz

Warum wurde mein Webhosting oder Domain gesperrt?

Der folgende Artikel erklärt, warum Ihre Domain oder Webhosting gesperrt wurde und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um die Sperrung aufzuheben.

warum-wurde-mein-webhosting-oder-domain-gesperrt
Account suspendiert Seite

Es gibt mehrere Gründe, warum Ihre Website möglicherweise gesperrt wird. Der häufigste Grund für die Sperrung ist jedoch die Nichtbezahlung der Rechnung.

Mögliche Gründe für die Sperrung Ihrer Website

Zahlungsverzug

Sie haben eine fällige Zahlung für Ihren Account nicht geleistet. Häufig werden Zahlungen für Hosting, Domain-Erneuerungen und zusätzliche Dienste nicht geleistet.

Wenn Ihr Konto wegen Nichtbezahlung gesperrt wurde, ist die Lösung ganz einfach: Bezahlen Sie Ihre Rechnung für die Verlängerung des Webhosting-Pakets oder die Verlängerung der Domain, und sie wird wieder funktionieren, sobald die Zahlung eingegangen ist.

Bei Domains kann es zu zusätzlichen Kosten kommen wenn die Domain zu spät erneuert wird. Ist die Domain abgelaufen, fällt sie in die sogenannte Redemption Period und kann nur mit erheblichen Kosten von teilweise weit über CHF 100.00 wiederhergestellt werden. Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei nicht um unsere Bedingungen handelt, sondern um die Bedingungen der jeweils zuständigen Registry.

Die Lösung ist in jedem Falle eigentlich ganz einfach: Bezahlen Sie Ihre Rechnungen rechtzeitig, um eine Sperrung zu vermeiden. Benachrichtigungen über Domainverlängerungen erhalten Sie 60 Tage vor Ablauf. Alle Rechnungen erhalten Sie 30 Tage vor Ablauf. Genug Zeit also, um zu reagieren.

Wenn Ihr Account wegen Nichtzahlung gesperrt wurde, bedeutet dies auch, dass Ihr Webhosting ohne Rücksicht auf Datenverlust gelöscht wird, wenn innerhalb von 10 Tagen keine Zahlung bei uns eingeht! Sie haben dann die Möglichkeit, Ihr Konto innerhalb von 150 Tagen wiederherzustellen. Dafür wird Ihnen eine zusätzliche Gebühr von CHF 45.00 in Rechnung gestellt..

Schadsoftware

Auch wenn wir eine sehr effektive Firewall haben, kann es in seltenen Fällen zu Schadsoftware kommen. Malware oder bösartige Software ist jedes Programm oder jede Datei, die für einen Computerbenutzer schädlich ist. Zu den häufigsten Arten von Malware gehören Computerviren, Würmer, Trojanische Pferde, Keylogger und Spyware. Diese bösartigen Programme können verschiedene Funktionen ausführen, z. B. sensible Daten stehlen, verschlüsseln oder löschen, wichtige Computerfunktionen verändern oder übernehmen und die Computeraktivitäten von Benutzern ohne deren Zustimmung überwachen.

Mögliche Ursachen für Schadsoftware

WordPress ist nicht auf dem neuesten Stand

Einige WordPress-Nutzer haben Angst, ihre WordPress-Websites zu aktualisieren. Sie befürchten, dass ihre Website dadurch zerstört wird.

Mit jeder neuen Version von WordPress werden Fehler und Sicherheitslücken behoben. Wenn Sie WordPress nicht aktualisieren, lassen Sie Ihre Website absichtlich angreifbar.

Wenn Sie befürchten, dass ein Update Ihre Website beschädigen könnte, können Sie ein vollständiges Backup von WordPress erstellen, bevor Sie ein Update durchführen. Wenn dann etwas nicht funktioniert, können Sie einfach zur vorherigen Version zurückkehren.

Nicht aktualisierte Plugins oder Themes

Wie bei der WordPress-Kernsoftware ist es auch bei Themes und Plugins wichtig, diese auf dem neuesten Stand zu halten. Die Verwendung eines veralteten Plugins oder Themes kann Ihre Website angreifbar machen.

Immer wieder werden Sicherheitslücken und Bugs in WordPress Plugins und Themes entdeckt. Normalerweise werden diese von den Autoren der Themes und Plugins schnell behoben. Wenn jedoch ein Benutzer sein Theme oder Plugin nicht aktualisiert, kann er nichts dagegen tun.

Stellen Sie sicher, dass Ihr WordPress-Theme und Ihre Plugins auf dem neuesten Stand sind.

Lösung:

Aktualisieren Sie den WordPress Core auf die neueste Version.
Plugins und Theme auf die neusten Versionen aktualisieren. Aktualisierungen können ohne großen Aufwand mit dem WordPress Toolkit regelmäßig ausgeführt werden: WordPress-Toolkit im cPanel
Bereinigen Sie Ihre Website von bösartigen Code inklusive einer Bereinigung der Datenbank.

Unser Support Team kann Ihnen hierbei behilflich sein. Da dies in der Regel keine schnelle und arbeitsintensive Angelegenheit ist, müssen wir den Aufwand in Rechnung stellen.

Phishing – Ihr Account wird gelöscht

Phishing ist eine Methode zum Sammeln persönlicher Daten durch betrügerische E-Mails, Websites und Website-Inhalte, die die Legitimität eines legitimen Unternehmens vortäuschen oder die von einem legitimen Unternehmen übernommen oder angepasst wurden, um an sensible Daten oder persönliche Informationen zu gelangen.

Lösung: Wir werden dies selbst tun, indem wir Ihren Account löschen. Wir dulden keine betrügerischen oder kriminellen Aktivitäten auf unseren Servern. Darüber hinaus werden wir den betreffenden Kunden bei den zuständigen Behörden zur Anzeige bringen.

Dies sind die häufigsten Gründe für eine Sperrung. Wie immer steht Ihnen unser Support Team mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihren Account zu Unrecht gesperrt haben, kontaktieren Sie bitte unser Support Team, damit wir gemeinsam eine Lösung für das Problem finden können.

Domain registrieren und durchstarten!

Entfesseln Sie Ihr Online-Potenzial – registrieren Sie Ihre Wunsch-Domain und legen Sie den Grundstein für Ihren digitalen Erfolg!

Domain Registrieren
Hat Ihnen diese Anleitung geholfen?

Schnelles Wordpress Hosting

Ihr WordPress verdient ein Zuhause, das so einzigartig ist wie Ihre Inhalte. Entdecken Sie Hosting, das auf die Bedürfnisse von WordPress zugeschnitten ist!